IB
Lengert
Ingenieurbüro Lengert
Dipl.-Ing. (FH)
Herbert Lengert
Beratender Ingenieur
Ingenieurkammer des Saarlandes

Hinweise zur Datenverarbeitung bei Ingenieurbüro Lengert

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutern auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht und welche Rechte Ihnen zustehen. Das Ingenierbüro Lengert legt großen Wert darauf, dass die personenbezogenen Daten von Kunden, Interessenten und Partnern sowie Seitenbesuchern vertraulich und sicher verarbeitet werden. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Weiterhin erhalten Sie Kontaktdaten, um mögliche offene Fragen zu klären oder Beschwerden einzureichen.

Zu welchem Zweck erheben wir Daten?

Um unsere Dienstleistung bestmöglich anzubieten und zur internen Verwaltung der Prozesse und der Mitarbeiter, verarbeiten wir Daten. Dies bedeutet, dass wir relevante Daten zur Erfassung und Abrechnung, zur Verwaltung der Mitarbeiter, sowie zur allgemeinen Buchhaltung erheben, speichern, nutzen oder löschen. Ein Teil der Daten wird auch erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten (Statistik der Webseite) können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Von wem erheben wir Daten?

Der Personenkreis, von dem wir personenbezogene Daten verarbeiten, setzt sich zusammen aus:
- Mitarbeiter
- Kunden und Interessenten
- Websitebesucher und Personen, die uns über das Kontaktformular eine Nachricht senden

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in das Kontaktformular eingeben oder um Daten die wir im Rahmen eines geschäftlichen Austausches erfassen.

Welche Arten von Daten verarbeiten wir?

Kunden

Anrede, Vor- und Nachname, Firma, Geschäftliche Anschrift (Straße/Hausnummer, PLZ/Ort), Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Titel

Interessenten

E-Mail-Anfrage:
Name, PLZ, E-Mail Adresse, Telefonnummer

Webseitenbesucher

Wir erfassen folgende Daten zu Ihrem Online-Verhalten sowie Ihren -Präferenzen: IP-Adressen Eindeutige Zuordnungsmerkmale mobiler Endgeräte Daten zu Ihren Besuchen auf unseren Websites Endgeräte, über die Sie unsere Webseite besucht haben

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Auskunftsrecht

Sie können jederzeit von Ihrem Auskunftsrecht Gebrauch machen und sich von uns bestätigen lassen, ob wir von Ihnen Daten verarbeiten. Sollte dies der Fall sein, können Sie eine detaillierte Auskunft über Ihre Daten einfordern. Dieses Recht kann allerdings teilweise eingeschränkt sein, z. B. bei unverhältnismäßigem Aufwand oder falls die Auskunftserteilung die Erfüllung unserer Aufgaben oder die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährden würde. Die gewünschten Informationen erhalten Sie in der Regel innerhalb eines Monats und unentgeltlich.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an info@ib-lengert.de.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Falls Sie denken, dass wir Ihre Daten nicht gemäß den datenschutzrechtlichen Vorgaben verarbeiten, können Sie sich bei der folgenden Stelle beschweren:
Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
Fritz-Dobisch-Str. 12
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 94781-0
Fax: 0681 94781-29
E-Mail: poststelle@datenschutz-saarland.de

Berichtigung der Daten

Bei möglicherweise fehlerhaften, gespeicherten Daten können Sie eine Berichtigung beantragen. Die Daten können auf Ihren Wunsch hin zudem ergänzt werden, soweit dies für den Zweck der Verarbeitung erforderlich ist.

Löschung Ihrer Daten

Unter bestimmten Umständen können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten löschen. In folgenden Fällen ist dies bspw. der Fall:
- Die Daten werden nicht mehr für unsere Aufgabenerfüllung benötigt.
- Sie sind der Auffassung, dass wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben.
- Sie widerrufen die Einwilligung für die Verarbeitung.
Aufgrund folgender beispielhafter Fälle kann dieses Recht allerdings eingeschränkt sein:
- Bestehende Aufbewahrungspflichten
- Daten werden auch zukünftig für unsere Aufgaben benötigt
- Daten sind von öffentlichem Interesse
- Löschung nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Einschränkung der Verarbeitung

Die Einschränkung der Verarbreitung Ihrer Daten ist u. a. möglich, wenn
- Sie die Richtigkeit der Daten bestritten haben, die Prüfung aber noch nicht abgeschlossen ist.
- Sie der Verarbeitung widersprochen haben, solange noch nicht abschließend geklärt ist, ob Ihr Widerspruch gerechtfertigt ist.

Wohin übermitteln wir Daten?

Gesetzliche Übermittlungspflichten

Laut Sozialgesetzbuch müssen wir die Sozialdaten unserer Mitarbeiter in bestimmten Verfahren (z.B. Minijobzentrale, VBG) übermitteln. Dies ist bspw. bei Beschäftigungsbeginn oder -ende der Fall. Wir übermitteln in diesem Fall die entsprechenden Daten an die Rentenversicherung, um eine ordnungsgemäße Führung Ihres Rentenkontos zu gewährleisten. In vielerlei Hinsicht unterliegen wir auch aktiven Mitteilungspflichten, etwa nach dem Infektionsschutzgesetz, zur Bekämpfung der Schwarzarbeit oder zur Abwendung geplanter Straftaten.

Übermittlung bei Auskunftsersuchen

Wir erteilen Privatpersonen oder privatrechtlichen Unternehmen grundsätzlich keine Auskünfte – es sei denn, es handelt sich um den Betroffenen selbst oder es liegt eine Einwilligungserklärung vor.

Übermittlung an Dienstleistungsunternehmen

Um unsere Dienstleistung bestmöglich anbieten zu können, arbeiten wir mit externen Unternehmen zusammen (z. B. Webdesigner, Handwerker, IT-Dienstleister, etc.). Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dienstleister. Weiterhin beinhalten eventuelle Verträge zwischen den Dienstleistungsunternehmen und dem Ingenierbüro Lengert datenschutzrechtliche Vorgaben. Wir überprüfen, ob diese Vorgaben eingehalten werden.

Übermittlung ins Ausland

Ihre Daten werden grundsätzlich in Deutschland verarbeitet. Sowohl wir als auch unsere Dienstleistungsunternehmen haben ihren Sitz in Deutschland. Eine Übermittlung ins Ausland findet grundsätzlich nicht statt.

Erheben wir Daten bei Dritten?

Es erfolgt keine Datenerhebung von Dritten.

Wer hat noch Zugriff auf Ihre Daten?

Unseren Mitarbeitern werden nur die gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt, die Erfüllung der Dienstleistung benötigt werden. Jeder Mitarbeiter muss die Geheimhaltungsregeln einhalten und widerrechtliches Verhalten hätte arbeitsrechtliche oder gar strafrechtliche Folgen.

Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?

Wir bewahren Ihre Daten grundsätzlich nur so lange auf, wie es für die Erfüllung unserer Aufgaben notwendig ist.
Kontaktdaten von Interessenten: bis zum Abschluss der Bearbeitung der Anfrage
Kontaktdaten von Kunden: 10 Jahre (Rechnungen)
Geschäftsbriefe und E-Mails: 6 Jahre
steuerrelevante Unterlagen: 10 Jahre
Protokolldaten Webseite: 6 Wochen

Ingenierbüro Lengert verfügt über ein Löschkonzept. Nach Ablauf der jeweiligen, oben genannten Frist greift das Löschkonzept und Ihre Daten werden im Rahmen eines Löschkonzepts systematisch aus unseren IT-Systemen physikalisch entfernt. Befinden sich die Daten auf Papier, erfolgt die Löschung bzw. Vernichtung durch Schreddern.